Sich der Retter

Manchmal in den Skiwanderungen einige Teilnehmer otbivajutsja von der Gruppe. Ähnlich(solch) kann(darf) nicht nur auf der Reiseroute, sondern auch während der Einrichtung(Aufbaus) des Biwakes geschieht(stammt): in das Unwetter trägt der Wind schnell die Spuren ein, bedeckt zu werden man hat keinen Platz, schwer seine(ihre) Lage zu bestimmen. Solche Fälle(Zufälle) enden mit den ernsten Verletzungen, manchmal bringen zum tragischen Ausgang an, wenn der sich verirrende Tourist nicht weiß(kennt), unter diesen Umständen wie zu gelten(handeln), versteht nicht, der Elementardeckung zu errichten, das Lagerfeuer auf dem starken Wind und in den Schneefall, rational hinzuführen(zu züchten), die Kleidung auszunutzen(zu verwenden), und das Wesentliche, nicht in den Kräften mit sich der ihn erfassenden Verzweiflung und die Hoffnungslosigkeit zurechtzukommen(zu erkundigen). Inzwischen ist man sogar in solchen Umständen möglich nicht nur das Leben aufsparen(sichern), aber sogar obmorozheny meiden.

      Natürlich, zeigt sich otojdja und verloren außer Sicht seiner(ihrer) Genossen bei dem Sperren des Biwakes, in bezles'e, während des Schneesturmes der Teilnehmer in der kompliziertesten Situation, als weniger allen zu ihr vorbereitet: er ist ungenügend warm bekleidet (bekleidete sich im Hinblick auf die Arbeit) und kann(darf) bei sich irgendeines Hilfswerkzeug nur zufällig haben. Was zu machen? Vor allem muß man sofort versuchen, streng festhaltend seiner(ihrer) Spuren zurückzukehren. Wenn die Spuren und nicht klar gefegt hat, wohin zu gehen, ist es besser, stehenzubleiben, damit netoroplivo und aufmerksam ogljadet'sja nach den Seiten und, - plötzlich in den Bruchen des Schneefegens zu lauschen wird gelingen, das Zelt und der Genossen zu sehen(verstehen) oder ihre Stimmen zu hören. Hier am meisten haupt--, die Ruhe und die Nüchternheit der Urteile aufzusparen(zu sichern), mit sich dem herannahenden Gefühl der Besorgnis(Alarms) zurechtzukommen(zu erkundigen).

      Bemühen Sie sich, sich zu erinnern, in welcher Richtung der Wind blies, wenn die Gruppe begann, das Zelt und Sie zu stellen haben von ihr abgeriesen, wieviel haben der Schritte, entfernend in die Seite ungefähr gemacht. Gegenübergestellt das alles, muß man noch einmal versuchen(probieren), zu seinen(ihr) herauszukommen. Wenn sich an der vermuteten Stelle(Ort) der Gruppe doch nicht einfinden wird, so ist es am besten, die Versuche einzustellen, das Biwak zu finden, anders kann man sich vom Lager weit entfernen.

      Sie verstehen, dass die Suchen festgezogen werden können(dürfen), dass man eine Nacht, die Tage leiten muß, und kann(darf) und mehr(grösser) sein, dass niemand helfen wird und man muß allen machen, damit nicht obmorozit'sja und nicht zu erfrieren. Klargemacht die Situation, muß man gelten(handeln)!

      Erstens ist nötig es uteplit'sja: umgelegt die Kapuze und festgezogen seiner, die Jacke in die Hosen und potuzhe zurechtzumachen, pojasnoj den Riemen festzuziehen, bahily und dichter festzuziehen, sie zuzubinden, damit auf die Schuhe der Schnee nicht fiel, sind nadet' tiefer die Handschuhe und ohne Bedürfnis(Not), sie nicht abzunehmen.

      Wenn sich bei sich nozhovka oder djuralevyj das Blatt eingefunden(erwiesen) hat, so wird es leicht sein, die Deckung aus dem Schnee oder im Schnee zu machen. Einfachst wird die Deckung als das niedrige Rechteck mit lazom in der Stirnseite, die aus den Schneeziegel (die Abb. 109 zusammengelegt ist, und, б) angenommen. Doch ist es besser, die Ähnlichkeit klein piramidki zu machen, in der man und sogar privstat', razmjat' des Beines(Fußes), podvigat'sja sitzen kann, um erwärmt zu werden. Faulenzen sorgfältig zamurovat' alle Spalten zwischen den Schneeziegel nicht, und laz von der Platte zu schließen. Dann wird in der Deckung wärmer.


Die Abb. 109. Der Deckung auf einem - zwei Menschen in den extremen Situationen: und, - die Schneehäuschen; in - die Höhle; g - die Deckung aus dem Schnee mit der Nutzung lyzh als die Überdeckung; d und e - zaslony aus dem Polyäthylen und lapnika; zh - das Lagerfeuer in der Grube unter dem Baum.

      Wenn sich schnee-naduv treffen(begegnen) wird, so ist es am meisten einfach und schneller, peshcherku auszugraben. Damit leichter war, den Schnee hinauszuwerfen, machen laz breiter und legen von seinen Schneeziegel (die Abb. 109, в).

      Aber man darf in der Deckung ist ohne Bewegung, erlebend geschehend nicht sitzen, man muß etwas ständig machen. Erstens, sorgfältig, den Schnee von der Kleidung - sie nicht so abzuschütteln wird feucht werden. Erinnern sich: der Körper wird langsamer, als der Hand(Arms) und des Beines(Fußes) gekühlt. Sie uteplenie eben ist nötig es vor allem, zu beachten.

      Von ersten werden merznut' des Beines(Fußes) beginnen. Nicht erwartend seiner, ist es besser, die Schuhe abzunehmen, nadet' auf die Beine(Füß) des Handschuhs und ukutat' beide Beine(Füß) zusammen vom Rollkragenpullover (werden sie voneinander), nadev auf sie beide bahily erwärmt werden. Vergessen Sie ständig shevelit' von den Fingern der Beine nicht(Füße nicht), golenostop zu biegen und auseinanderzubiegen. Die erfrierenden Hände(Arm) otogrevajte unter myshkami oder auf dem Bauch. Zwingen Sie sich durch bestimmten Zeiträume, razminku, prisedaja, machend die Neigungen des Rumpfes, schwingend die Hände(Arme), zerreibend die Person(Gesicht), die Beine(Füß), den Körper aufzustehen und zu machen. In solcher Deckung ist es und pospat' möglich. Nur geben Sie sich, zum Beispiel, solche Aufgabe:

      « Mir ist es prosnut'sja in 30 Minuten » notwendig. Die grossen Intervalle drohen bis zu der Unterkühlung. Prosypajas' in die aufgegebene Zeit, werden Sie an sich glauben, Sie werden fühlen, was nicht aller verloren ist, ist wird helfen, alle Teste zu ertragen und überzuleben.

      Also, es sich und wenn mit sich nichts zeigte: der Laubsäge, weder djuralevogo des Blattes, noch lyzh? Natürlich, wird trudnee bedeutend sein, sondern auch in diesem Fall ist die Lage nicht hoffnungslos. Das Wesentliche, sich auf die grössten Schwierigkeiten zu stimmen, wird rechtskräftig das weise Gesetz dann werden: je ist die Bedingungen komplizierter, desto voller werden die inneren Reserven des Organismus mobilisiert werden, über die Sie und nicht verdächtigten. Nur muß man den Maximum der willenstarken Bemühungen im Kampf für das Leben zeigen. Dazu trägt die Autosuggestion bei. Wiederholen Sie innerlich, zum Beispiel, eine solche Phrase: « Nur von mir einen hängt das Leben meiner Genossen, die und verwandt(nahe) nah sind, ab! » Die ähnliche(Solche) Autosuggestion distsipliniruet erlaubt(ermöglicht) der psychologische Zustand, vkrast'sja dem Gefühl des Verdammtseins nicht. Gerade handeln so die mutigen Leute, die sich in der kompliziertesten Atmosphäre(Lage) einfanden. Behalten Sie: Ihr Leben hängt nur von Ihnen ab. Und es nicht die leeren Wörter.

      Doch ist ungenügend es willenstark nastroja. Ihn muß unbedingt man von den durchdachten Handlungen(Wirkungen) verstärken: sorgfältig uteplit'sja, und dann zur nützlichen Arbeit anzutreten. Zum Beispiel, wird das ziellose Gehen(Kursieren), als die Einrichtung(Aufbau) der Deckung weniger wirksam sein. Prüfen Sie die Taschen, ob es mit sich kein Messer, für den äussersten Fall(Zufall) des Löffels gibt, die sich ganz nicht vergeblich auch einfinden wird. Mit Hilfe des Messers oder des Löffels kann man die kleinen Schneeziegel schneiden und vetrozashchitnuju die Wand errichten. Freilich, wird darauf sehr viel Zeit und der Kräfte weggehen, aber bei der geschaffenen Situation wird eine solche Arbeit von gnetushchih der Gedanken ablenken. Machen Sie alles, das Wesentliche, bewegen Sie sich, unterdrückend in sich den Wunsch, in den Schnee - vergraben zu werden so leicht einzuschlafen und zu erfrieren. Außerdem ist es zametennogo vom Schnee schwer, besonders in den Schneesturm und in der Dunkelheit zu finden.

      Der Teilnehmer der Wanderung kann(darf) von der Gruppe in den Schneesturm während der Bewegung auch zurückbleiben. Es wird sehr ungünstig manchmal beendet. Aber sich wenn klarzuwerden, so zeigt es sich otstavshy (im Vergleich zu dem vorhergehenden Fall(Zufall)) nicht in der so Natter der schweren Situation: mit ihm kann(darf) der Rucksack, in dem sich die warmen Sachen, NZ, den kleinen Teppich befinden, das Polyäthylen oder der Schlafsack sein, es ist obligatorisch lawine-lopata oder djuralevyj das Blatt (sie soll jeder Tourist nehmen, wenn die Reiseroute nach dem Berggelände(Bergort)), und auch den elektronischen touristischen Leuchtturm für die Suche in der Lawine geht(vergeht).

      Also, sind Sie zurückgeblieben! Der Schnee wird die Augen, den Wind norovit blenden, von den Beinen(Füßen) umzuwerfen. ZHutko. Was zu machen?

      Erstes. Während(bis) die Spuren sichtbar sind, nach lyzhne, nicht aussteigend mit ihr und nicht versuchend zu gehen, ihre Schlingen abzuschneiden, um die Gruppe einzuholen. Anders ist obligatorisch es Sie werden lyzhnju verlieren, Sie werden zur Seite einschränken und nur erschweren Sie die Suchen. Wenn lyzhnja verschwinden wird, man muß die Genossen stehenbleiben und erwarten, die, bemerkt Ihre Abwesenheit, zurückkehren sollen. Um nicht zu erfrieren, bekleiden Sie sich wärmer, zakutajtes' in das Polyäthylen und setzen Sie sich auf den Rucksack vom Rücken zum Wind. In die nächtliche Zeit muß man das Lämpchen und periodisch "podmigivat'" von ihm aufnehmen; einschlafend, das Funkgerät - er aufzunehmen wird helfen, zametennogo vom Schnee zu finden. Natürlich, soll man auf die Beine(Füße), ständig shevelit' von den Fingern aufmerksam folgen(aufpassen), und razminat'sja aufzustehen.

      Nach einem - zwei Uhr der Erwartung oder mit dem Eintritt(Angriff) der Dämmerunge ist nötig es, für das Nachtlager zu sorgen. Wir werden vermuten, dass bei Ihnen mit sich lawine-lopaty (djuralevogo des Blattes, nozhovki) nein. Nicht verzweifeln - dafür sind die Ski! Mit ihrer Hilfe kann man das kleine Schneehäuschen (siehe die Abb. 109, г) machen. Auf die Nacht in ihr kann man mit dem Komfort dankend penopolietilenovomu dem kleinen Teppich, dem Vorrat(Bestand) der warmen Sachen und dem Polyäthylen veranstaltet werden. Sie wenn geschickt auszunutzen(zu verwenden), so wird im Schneehäuschen ein beliebiger Frost nicht schrecklich sein., naden'te dem warmen Rollkragenpullover und wollen trenirovochnye die Hosen, die warme Jacke (mehovushku, puhovku) Bevor zu liegen. Doch wird wärmer, wenn napjalit' auf sich alle warmen Sachen nicht: bei ist dicht oblegajushchej auch der die Bewegung einschränkenden Kleidung schneller(eher) Du wirst erfrieren. Den Teil der Sachen muß man unter sich unterlegen, um sich gegen den kalten Schnee zu verteidigen. Die Schuhe ist es besser und nadet' pelz-(uteplennye synthetisch) die Strümpfe oder die wollenen Socken, etwas ukutat' des Beines(Fußes) zusammen und zasunut' sie in den Rucksack abzunehmen.

      Die Streichhölzer, natürlich, bei Ihnen sind (der Leiter der Wanderung benachrichtigte, damit jeder zapassja korobkom in der hermetischen Verpackung), und in der Tasche der Jacke das Stückchen stearinovoj der Kerze (sie Sie natirali die Ski bei podlipe) gefunden wurde. Ukutavshis' vom Polyäthylen, zazhgite die Kerze - wird die Wärme von ihr ausreichen, um schnell erwärmt zu werden. Später binden Sie pogasite sie, die Mütze - ushanku, ukutajte den Hals vom Schal, natjanite die Kapuze der Jacke zu, stecken Sie die Hände(Arm) in die Ärmel - es ist vzdremnut' möglich. Gleichsam wollten Sie geschwächt werden, wenn kalt wurde, zwingen Sie sich, aufzustehen, die Beine(Füß), die Lende, razmjat'sja zu zerreiben. Danach ist es wieder pospat' möglich.

      Wenn otryv von der Gruppe unweit vom Wald(Holz) geschehen(gestammt) hat, so muß man dort und auf das Nachtlager, hingeführt(gezüchtet) das Lagerfeuer und veranstaltet zaslon veranstaltet werden. Wieder werden wir vermuten, dass bei Ihnen weder toporika nein, noch nozhovki, und ist nur das Messer. Vor allem ist nalomajte lapnika und otmet'te von ihm seiner(ihrer) Weg zum Wald(Holz) wird den Genossen aus der Gruppe helfen, Sie zu finden. Dann bemühen Sie sich, razlapistuju die Fichte aufzusuchen, deren unteren Zweige auf dem Schnee oder zasypany vom Schnee liegen. Unter ihnen, in der Regel, sind weniger die Schneen, und er ist locker, seiner umjat' oder razgresti, verwendend, zum Beispiel, den Napf möglich. Da ist eben die Deckung fertig, aber vergessen Sie nicht es ist obligatorisch otrjahnut' des Zweiges, anders, wenn das Lagerfeuer entbrennen wird, wird den Schnee obrushitsja und pogasit das Feuer oder vom often Regen tropfen. Für rostra (siehe die Abb. 109, ж) kann man die unteren trocknen Zweige, und für sein Schüren - das Holzmoos, die feinen Ästchen und das Papier ausnutzen(verwenden). Nicht polenites', auf die Nacht bereitzustellen es ist genügend die Brennholze und benutzen Sie sie ist sparsam. In der Deckung ist es besser, sich vom Rücken zum Baum zu setzen. Das Lagerfeuer unmittelbar bei dem Baum hinzuführen(zu züchten) ist - die unteren Zweige gefährlich können(dürfen), und das Feuer - perekinut'sja auf die Sache aufflammen.

      Wenn solchen Baumes nicht gefunden werden wird, so kann man für den Schutz(Verteidigung) vor dem Wind zaslon (die Abb. 109, д) veranstalten: razgresti den Schnee (dort, wo er weniger tief), naklonno in die gegründete Walze die Ski (die gleitende Oberfläche vom Lagerfeuer) einzustecken, und auf beiden Seiten des Skistabs, zu den Socken lyzh und den StAben das Polyäthylen zu befestigen. Der untere Rand(Land) ihn ist prisypat' vom Schnee notwendig. Es bleibt jetzt übrig, zu liegen, sich bei dem Lagerfeuer auf podstilku aus dem kleinen Teppich oder lapnika, umdrehend zum Lagerfeuer jenes vom Rücken, so von der Brust zu erholen.

      Wenn es kein Polyäthylen gibt, so kann man zaslon oder die Laubhütte aus lapnika (die Abb. 109, е) machen. Nur braucht man lapnik nicht(von) oben vom Schnee einzuschlafen, da er sich auf der Nadel meistens nicht hält, befeuchtet sypletsja auf die Kleidung und sie.

      Man kann und so handeln: das große Lagerfeuer anzuzünden, und wenn die Erde progreetsja, razgresti, damit heiss uglej nicht war, die Stelle(Ort) kostrishcha lapnikom zu bedecken ihn und auf ihn, bedeckt worden oben(von oben) vom Polyäthylen zu liegen.

      In allgemein, die Ruhe und die Besonnenheit wenn aufzusparen(zu sichern), so wird die Zehn der Weisen aufgesucht werden, in der Einsamkeit den Schneesturm und der Frost und mit der Ehre zu erleben, aus der schweren Lage herauszukommen, in die Sie nach seinem(ihrem) Leichtsinn und der Undiszipliniertheit geraten sind.

      Da noch etwas Ratschlage(Räte), die zu meiden der Unannehmlichkeiten helfen.

      Während der Einrichtung(Aufbaus) des Biwakes in den Schneesturm im offenen(geöffneten) Gelände(Ort) soll der Leiter der Gruppe, an alle über die Notwendigkeit der ständigen(konstanten) Beobachtung nacheinander erinnern. Sogar muß man bei dem kurzzeitigen Verlust des Genossen außer Sicht die Besorgnis(Alarm) und keinesfalls erklären, den Anfang nicht festziehen ist such-.

      Wenn die Stelle(Ort) des Ausgangsmateriales(Erfassung) der Schneeziegel auf einiger Entfernung von der Stelle(Ort) des Sperrens des Zeltes oder dem Bau die Nadel gelegen(angeordnet;vorhanden) ist, bezeichnen den Weg zwischen ihnen von den Ski, den StAben oder den gespannten Strick.

      Wenn Sie erzwungen sind, sich in den Schneesturm nach der Tundra, die Hochebene oder dem breiten Tal, zu bewegen, um, besonders bei der Bewegung nach dem Wind nicht verlegen zu sein, ist es zu richtend empfehlenswert, den Strick zu befestigen und sie durch die Schleppseile der Rucksäcke aller übrigen Teilnehmer (gleichsam nanizat' sie auf den Strick) zu versäumen. Letzt obvjazyvaet den Strick um den Gürtel(Zone) und, pritormazhivaja, hält sie in der gespannten Lage fest. Übrig, gleitend entlang sie, haben die Möglichkeit, nicht störend anderen, seine(ihre) Bewegung anzupassen. Die Geschwindigkeit verringert sich etwas, aber es ist die volle Garantie, dass niemand verloren werden wird!

      Auf den nicht steilen Abhängen kann man sich in solcher Weise, aber nur ohne lyzh bewegen.

      Die obligatorische Regel: jeder Teilnehmer soll NZ der Produkte(Nahrungsmittel), Streichhölzer in der hermetischen Verpackung, die Zehn der Tabletten des trocknen Spiritus(Alkohols) und lawine-lopata haben.

      Es sind jene Leiter der Gruppen recht, die bei der Vorbereitung auf die Wanderung die Zeit auf die Ausbildung seiner(ihrer) Genossen dem Bau ukryty aus dem Schnee auf einen Menschen und die Organisation der Übernachtungen in den extremen Situationen nicht bedauern. Es soll obligatorisch für alle Touristen - Skiläufer werden und die Reflexion in den Programmen ihrer Vorbereitung finden.

P.I.Lukojanov die Winter-sportlichen Wanderungen.