Die Krfte und voskresit' die Fhigkeit wie wiederherzustell

Den Bericht(Abrechnung) der Wanderung " ber dem Meer(See) " vom 28. Juni 2009.
Ich will in die Wanderung! Warum? Warum? Fr was? Wo ich die Quellen diesen unüberwindlich(widerstandsfähig) "will" Vielen Dank für Ihre Anfrage. Bei jedem von uns seine(ihre) Grnde etwas, in diesem Leben wnschen, werde ich darber erzhlen, die mir pershnlich, ber seine(ihr) bekannt sind.
Pltzlich ist der Sohn umgekommen. Hat auch des Monats(Monds) nicht vorbeigekommen(durchgenommen), wie dem Berg in meine Tr wieder geklopft wurde, um geliebt zu ergreifen. War schmerzhaft unertrglich, die Vernunft wurde geschlagen und schrie: " kam die Welt(Frieden), was mit dir vor? Warum du so mit mir? " Wenn wurde es ganz schwer, auf diesem Licht(Welt) zu sein, hat dass es nicht jene Gedanken verstanden, die fr das Glck ntig sind. Rand(Rippe) wurde die Frage: " Mu man anders etwas machen. Man mu stark werden! " Die neuen Eindrcke. . . Mir sind die neuen Eindrcke ntig. Da die Antwort auf meine Frage! Wo sie sich befinden? Dort wo mein Geliebt vorkam, wohin trumten, zusammen zu fahren. Allen! Ist entschieden! Ich fahre! Die Vorbereitung auf die Wanderung lenkte von den traurigen Gedanken ab, aber jenes dass fahre ich EINE und allen, erschrak mich.

Das Treffen(Empfang)


Der Eisenbahnbahnhof in Simferopol, wohin ich angekommen bin, hat sich vom riesigen Ameisenhaufen eingefunden(erwiesen). Die Leute mit gross und klein kotomkami snovali bei mir vor der Nase, reisten auch ab es kamen die Busse, die Trolleybusse, des Zuges an. Die Eile der Eilen und ist mehr(grösser) als nichts. . .

Wo der Schaffner? Wo die Gruppe? Weiter, wie nach Vysotsky: " Und! Da haben schon geantwortet. . . Also, guten Tag, es ich! " Haben untereinander die Produkte(Nahrungsmittel) Schnell verteilt, die Verteilung war auf 10 Menschen, und unser zeigte es sich 9. " Golodat' wir werden nicht! "- im Kopf. Und da ist das Gewicht genommen! Der Rucksack die ersten Sekunden scheint ganz leicht, ich gehe zu etwas unerforscht, aber weil, wie ich veranstaltet bin, es mir schon gefllt!

Der Schaffner


Aus Simferopol bis zu Jalta gelangten wir auf jurkom den Bus. Vor mir ist "shchebetali" das Mdchen lustig(fröhlich), wie es sich zeigte, ging ihre Gesellschaft in die Wanderung mit diesem Schaffner. " Sind sie bekannt! Von ihm ist leichter! " Denken ich nach und fing an, den Menschen von dem jetzt zu bemerken es hngt meine unweite Zukunft ab. Er dremlet! Ukachalo. . .

Pltzlich fllt die heftige Wendung, der Schaffner beinahe vom Sitzen, wieder usazhivaetsja auf seine(ihre) Stelle(Ort) und, wie es in nichts, ausgebessert(wiederhergestellt) die Brillen die Bewegung Znajki aus dem bekannten Kindermrchen vorkam, sagt(spricht): " Schauen Sie, nach rechts an, Sie sehen den Berg, ihr Profil erinnert die Striche Katharina Zweite. Ich wollte auf dieser Stelle(Ort) prosnut'sja und Ihnen ihn gerade, aufzuzeigen. " Da es ja! Ich habe gefhlt, wie von der Anstrengung(Spannung) geschwcht wurde. Es zeigt sich war auch strte mir. Mit solchem guten, ruhigen und berzeugten Menschen ist fertig wohin auch immer zu gehen. Obwohl auf den Mond!

Den lustigen(Fröhlichen) Aufstieg.


In der Beschreibung des 1. Tages der Wanderung ist die Phrase: " . . . Steht genug VES­LYJ den Aufstieg nach Taraktashskoj dem Pfad bevor. " Mir die Huser wollte man, dass kroetsja hinter diesem Wort erfahren. Erfuhr! Langwierig, fast senkrecht (streiten Sie mit mir Sie dort waren nicht, und wer war - es wird) der Aufstieg nicht streiten. Die Gruppe hat sich, die schwere Atmung, der nasse Rcken, dieselb gespannten Muskeln ausgebreitet. . .

Pltzlich unten(von unten) die scheue Frage schlieend die Gruppen: " Und was ist weiter? Kurz danach den Halt? " Nach der Antwort des Schaffners Znaechki (gerade so ich ihn fr sich okrestila): " Kurz danach die Waldwiese " sogar bei zurckbleibend erschien(entstand) die zweite Atmung und wir mit dem neuen Optimismus p±rlis' und p±rlis' in den Berg. UF! Die Waldwiese! Den Halt! Uraa! Ich ohne Rucksack! Die Wahrnehmung sich: " ich das Flumchen! "
Das Wasser.

Sie findet verschiedene, wie auch des Eindruckes 2 Leute ber einen und selb statt. Kaptazh, er war die ausgestattete Quelle in der Hhe ungefhr 600 Meter ber Jalta, zu unserem groen Glck auch uns offen(geöffnet) wurde von ihm voditsy napit'sja hingefhrt. Welche es das Wasser war!!! Zum ersten Mal trank in das Leben ich VKUSNUJU das Wasser. Ja, ja! So war es eben! Es ist es schwer, zu vergessen. . .

Glnzendes Jalta


Wir sind beinahe weggegangen, nicht gesehen(verstanden) des Wesentlichen zu schlafen, warum stiegen hinauf. Otojdja vom Lager kaum zur Seite, leise gestaunt, ich zavorozh±no zamerla: " Wie ist schn! " Die Wrter nichts ... Es mu man sehen! Und zu hren! Ausgebreitet auf die Kste des Meers(See), wie das grosse Tier, lebte die Stadt svoeju vom Leben. Den Wind donosil bis zu mir obryvki der lauten Phrasen, das befreundet  ist(einträchtige) Gelchter, den modernen(gegenwärtigen) Rhythmus. Der Kontrast meines Aufenthaltes hier ber dem Meer(See) und derer, wer dort bei dem Meer(See) ist riesig. . . Ich Natur! Mir komil'fo! Pltzlich fingen auf dem dunkelen Himmel an, die vielfarbigen Punkte zu erscheinen(entstehen), sie wuchsen(stiegen) und wurden in pyshnye die Strue umgewandelt. Den Salut! Der Laut(Ton) versptete. Nur habe durch 15 Sekunden ich die ersten Baumwollen gehrt. Die Gedanken vor dem Schlaf: " liebe ich dich, das Leben, und ich will, dass besser wurde! "

Die Quelle


Dem Menschen fr das Glck ist es ein wenig notwendig. Du beginnst, es zu verstehen, wenn Du welcher jenes gewohnt malosti entzogen wirst. Ein Tag wurde schwl ausgestellt, irgendwo donnerte das Gewitter, aber bis zu uns als auch hat nicht gegangen(gekommen). Wir gingen entlang dem Fluss Barfig. Die Besonderheit der Flsse peresyhat' in der Sommerperiode war augenscheinlich geussert, das Wasser stand nur in den tiefen Gruben, die vom trben - weien Film abgedeckt sind. Wir stiegen nach dem Fluss zur Seite ihrer Quelle hinauf, die Wsser wurde mehr(grösser) und sie wurde um vieles reiner gesehen. Telepaticheski versuchte ich, Znaechke einzuflssen: " den Halt! Das Wasser doch! Das Wasser! " Nicht srabatyvalo. . .

Dann habe ich laut angeboten: " Davaj werden wir den Halt machen, wir werden erfrischt werden? " Znaechka, schweigend angeschaut auf mich, ist weiter gegangen. Ich in der Verwirrung: " Warum? Er sieht was nicht: von uns fliet der Schwei in 3 ruch'ja? " In diesen Moment nimmt der Schaffner heftig den Rucksack und mit dem Schrei ab: " Aaaa! " Werfen sich nach unten zum Wasser. Der Ruhm Vsevyshnemu! Ist taki fr das Baden gereift. Den Schrei: " Aaaa! " - wurde noch 8 Male verdoppelt. Aller des Bezirks war mitgeteilt: 9 potnyh der Leute Vernnftig auf 7- den Himmel vom Glck. Da eine solche Arithmetik. . .

Die Schlussfolgerung


Das deutliche Regime des Schlafes und das Wachen, der Annahme(Aufnahme) der Nahrung, die eigenartigen Landschaften der merkwrdigen Schnheit, die Meerluft 24 Stunden pro Tag 6 Tage der Reihe nach, sonnig vanny, das Baden, den Verkehr(Umgang) und die Spiele mit der lebenslustigen Gesellschaft der Gesinnungsgenossen haben seine(ihre) positive Sache(Ding) gemacht: ich habe mich erholt! Ich habe mich anderen gefhlt: stark und allen glcklich. . . Der Mensch ist nach seiner(ihrer) Natur zweifach, weil sich jeden Augenblick sowohl das Paradies, als auch die Hlle, innerhalb unser befinden. Und nur uns, zu entscheiden, dass wir in uns und um uns werden,  zu züchten(aufzuziehen). Es ist Tatsache! Danke von allem war wer mit mir ab 28. Juni bis 3. Juli! Abgesonderte Danke den Organisatoren des Projektes(Entwurfs)!

Vernnftig Ihnen des Weges!

Anna Kasimova, St. Petersburgs 2009