Die Ratschlage(Räte) nach der vorärztlichen Hilfe in der Wanderung

Die Notwendigkeit der Erweisung der ärztlichen Betreuung in der Skiwanderung ist mit der Unterkühlung des Organismus und die Traumen als Ergebnis der Fallen meistens verbunden.

      Die Kälte und der starke Wind können(dürfen) Grund obmorozhenija und des Einfrierens werden, deren schweren Folgen, bis zu dem Verfall, nicht nur bei den niedrigen Temperaturen möglich sind, sondern auch bei 0 ° und ist sogar etwas höher. Otmorozhenija melden sich von der Befeuchtung der Kleidung und den Schuhen, dem Verstoß des Blutkreislaufes wegen der engen Schuhe, straft shnurovki, peretjagivanija der Fußsohle von den Riemen der Katzen, tugo zugebunden tesemok bahil, des Schlauches oder des Druckverbandes oft. Am meisten verbreitet - die erfrierenden Schuhe oder die Entstellung den Schuh als Ergebnis des nachlässigen Trocknens bei dem Lagerfeuer, und auch verlegt früher otmorozhenija.

      Die Senkung der allgemeinen Widerstandsfähigkeit des Organismus kann(darf) als Ergebnis einer geschwächten Ernährung, der Abwesenheit der heissen Nahrung und der Vitamine, der Erkrankungen, der psychischen Niedergeschlagenheit anbrechen. Es trägt otmorozhenijam und dem Einfrieren des Organismus auch bei.

      Unterscheiden vier Stufen otmorozheny.

      Die erste Stufe wird meistens in poblednenii oder die Rötung der Haut(Leders), den Wassergeschwulst, der Anschwellung otmorozhennogo des Bereiches, die Empfindung des Brennens und die Schmerz gezeigt. Die nochmaligen Abkühlungen der Gliedmassen, oznoblenija, gelten langdauernd otmorozheniem der ersten Stufe. Auf oznoblennyh die Bereiche errötet die Haut(Leder) stärker und leicht werden die Blasen gegründet.

      Die zweite Stufe otmorozhenija wird tiefer, als bei der ersten Stufe, der Verwirrung des Blutkreislaufes, posineniem und dem Wassergeschwulst der Haut(Leders) charakterisiert. Durch etwas Stunden nach der Erwärmung erscheinen(entstehen) die Blasen mit durchsichtig, manchmal krovjanistym vom Inhalt(Erhaltung),

      Bei der dritten und vierten Stufe otmorozhenija geschieht(stammt) omertvenie der Haut(Leders), podkozhnoj des Zellstoffes, teilweise der Muskeln, der Sehnen und der Gelenke. Die Haut(Leder) wird kalt, unempfindlich gegen die Berührungen und den Einstichen. Der Inhalt(Erhaltung) der Blasen ist in krovjanistyj der Farbe gefärbt. Der Prozess der Schichtung omertvevshih der Bereiche kann(darf) von der Eiterung begleitet werden.

      Die Prophylaxe otmorozheny fängt lange vor der Wanderung an und besteht in der richtigen(korrekten) Auslese der Kleidung und den Schuhen und der Vorbereitung sie zur Wanderung, und auch in der Beherrschung von den praktischen Fertigkeiten der Warnung und den Behandlungen otmorozheny in den marschmässigen Bedingungen. Es ist obertyvat' des Beines(Fußes) von der Papier nicht empfehlenswert: sie ruft peretiraetsja, skatyvaetsja in komki, dass natiranie herbei und trägt otmorozhenijam bei. Es ist nötig sich auch, sich vom Pinseln der Beine(Füße) von den fettigen Beständen(Zusammensetzungen) loszusagen, da sie die Verdunstung des Schweißes behindern und vergrössern die Feuchtigkeit der Haut(Leders).

      Die Schuhe, bevor man nadet' sie, bei dem Lagerfeuer oder über der Flamme des Petroleumkochers und sorgfältig razmjat' aufwärmen muß, damit sie nicht kühlten und pressten die Fußsohle nicht zusammen. Die Socken sollen warm auch sein. Die Handschuhe ist nötig es, unter die Jacke (für den Gürtel(Zone) der Hosen) zu stecken, und vor dem Anziehen - von der Atmung zu erwärmen. In den starken Frost und der Wind die Person(Gesicht) muß man vom Pelz der Kapuze, der Maske oder den Schal, öfter bedecken, einander anzuschauen. Bei Notwendigkeit der Hilfeleistung auf dem Wind ist es aus lyzh und des Polyäthylens (die Zelte notwendig) zaslon für das Verdecken des Geschädigten und die Gruppe zu errichten.

      Die Hilfeleistung bei otmorozhenijah. Pobelevshie der Backe, die Nase und die Ohren ist es empfehlenswert, von der reinen Hand(Arm) oder den warmen Daunenfausthandschuh bis zu dem Erscheinen der Röte und der Sensibilität der Haut(Leders) zu zerreiben. otmorozhennye der Stelle(Ortes) der Haut(Leders) vom Schnee zerreiben es darf nicht, da er die Textur noch mehr(grösser) kühlt und trägt(zufügt) die winzigen Ritzen auf, in die die Mikroben geraten können(dürfen). Sogretyj den Bereich ist nötig es, von der trocknen Binde oder den Schal zu bedecken.

      Otmorozhennye die Gliedmassen ist es otogrevat' und massirovat' bis zu porozovenija und der Erwerbung der Sensibilität der Haut(Leders) mit der gleichzeitigen Bewegung von den Fingern notwendig. Wenn die Abreibung das erwünschte Ergebnis, otmorozhennye die Gliedmassen otogrevajutsja unter dem Rollkragenpullover auf dem Körper des Genossen nicht bringt. Zu dieser Weise wenden sich während der Aufstiege und der Abstiege nach den komplizierten Abhängen meistens, wenn es unmöglich ist, das Zelt aufzustellen(einzuführen) und das Lagerfeuer hinzuführen(zu züchten). In der Waldzone(Waldgebiet) otmorozhennye die Gliedmassen ist es am besten otogrevat' bei dem Lagerfeuer.

      Wenn alle diesen Maße(Maßnahme) nicht helfen, muß man das Zelt und otogrevat' otmorozhennuju das Bein(Fuß) (die Hand(Arm)) im warmen Wasser schnell stellen. Als das Bad kann man etwas polyäthylen-meshochkov oder eines varochnyh der Eimer ausnutzen(verwenden). Zunächst soll die Temperatur des Wassers nicht mehr 20o sein. In die nachfolgenden 20-30 Minuten sie führen bis zu 37-38o hin. Die Erwärmung im Wasser muß man mit E von der leichten Massage, der Abreibung und die Bewegung von den Fingern kombinieren, Nach der Wiederherstellung des Blutkreislaufes die Haut(Leder) muß man dosuha abreiben, obteret' vom Spiritus(Alkohol) und die trockne Binde auflegen. Die Finger verbinden zusammen meistens. Otmorozhennye die Bereiche ist nötig es nicht, vom Jod und andere chromatischen Lösungen, und auch dem Fett einzuschmieren.

      Die Hilfe, die bis zu der Erscheinungsform(Entwicklung) der Merkmale otmorozhenija (sofort nach dem Verschwinden die Schmerz und des Erscheinens onemenija) geleistet ist, verhindert seine Entwicklung oft im allgemeinen. Wenn der zerriebene Bereich der Haut(Leders) sinjushnuju die Färbung erwirbt, was von der unvollständigen Wiederherstellung des Blutkreislaufes, der zur Vermeidung der schweren Folgen gelitten zeugt es ist nötig möglichst schnell, in das Krankenhaus zu liefern.

      Wenn man sich otmorozhenie mit der Verspätung - im Laufe der Erwärmung findet, wenn die Geschwollenheit und die Blasen entstehen, darf man - die Massage und die Abreibung nicht machen. In diesem Fall ist es vom Mull (die Watte), angefeuchtet den Spiritus(Alkohol) notwendig, die Haut(Leder) abzureiben und die trockne sterile Binde die Weiterbehandlung aufzulegen wird nur vom Arzt erstellt.

      Das Einfrieren bricht bei der langdauernden und intensiven Kälte an, als Ergebnis deren die Körpertemperatur bis zu den gefährlichen Grenzen fällt. Am öftesten dem Einfrieren werden die Touristen, die sich einen auf einen mit dem Schneesturm einfanden, dem starken Wind und den Frost untergezogen. Die Gründe des Einfrierens können(dürfen) die Unbeweglichkeit (der Schlaf auf dem Frost, das Auffinden(Verbleib) in der Lawine oder dem Anbruch), den krankhaften Zustand, die Unfallverletzungen auch werden.

      Die Merkmale des Einfrierens (unterscheiden drei Stufen sie) - das Fallen der Körpertemperatur bis zu 32-30o und niedriger, die Senkung des Pulses bis zu 65-38 Stossen in die Minute, das Ermüdungsgefühl, die Abschwächung(Lockerung) des Gedächtnisses(Speichers), die Schläfrigkeit, sinjushnaja die Färbung der Haut(Leders). Den Verstoß des Rhythmus der Arbeit des Herzes und die Atmungen, der Verlust des Bewusstseins, das nicht gewaltsam razgibaniju otmorozhennye die Gliedmassen nachgibt zeugen von der schwersten Form des Einfrierens.

      Bei der unverzüglichen Hilfeleistung kann man mit dem Erfolg der Rückkehr des Menschen zum Leben rechnen(berechnen). Die Grundlage es ist ein schnelles Erwärmen und die intensive Abreibung. Der Mensch befindet sich in den leichten Fällen(Zufällen) der Abkühlung (im Bewusstsein, nein otmorozheny) manchmal es kommt des genügend allgemeinen Erwärmens und der Annahme des heissen Tees oder der Bouillon vor.

      Für die Hilfeleistung erfrierend muß man das Zelt schnell liefern(stellen). Bei der Abwesenheit pechki, das Zelt erwärmen es kann verbrennend in den Napf den Spiritus(Alkohol). Zu diesem Ziel(Zweck) werden auch heiss ugli aus dem Lagerfeuer, das in varochnye die Eimer oder auf djuralevye die Blätter geschüttet ist, verwendet. Den Geschädigten wäre es wünschenswert, auf die Erhöhung aus den Rucksäcken oder auf topchan aus lyzh und anderer Hilfsmittel zu legen, die selbstgemachten Heizkissen zu bedecken, den Körper ist nötig es obteret' vom Spiritus(Alkohol) und die Abreibung zu beginnen. Rastertye bis zu der Rötung die Körperabschnitte ist nötig es, progretymi von den Rollkragenpullovern und die Jacken zu bedecken. Mit dem Erscheinen der Beweglichkeit in den Gelenken der Hand(Arms) und den Beinen(Füß) ist es vorsichtig, ohne besondere Anstrengungen notwendig, fortsetzend ihre Abreibung zu biegen und auseinanderzubiegen.

      Des im Gefühl gebrachten(angeführten) geschädigten ist nötig es napoit' vom heissen Tee oder die Bouillon, die herzlichen Mittel zu geben. Wenn bei sogretom den Körper der Geschädigte in das Bewusstsein nicht kommt, muß er ponjuhat' vatku, angefeuchtet den Salmiakgeist geben.

      Bei der Abwesenheit der Atmung dem Geschädigten ist nötig es, die Atemspende, nicht einstellend die Abreibung und der Wärmung zu machen.

      Die Hilfeleistung herausgezogen aus der Lawine besteht in der Wiederherstellung der Atmung, der herzlichen Tätigkeit und der Liquidation der Folgen des Einfrierens meistens.


Die Abb. 110. Die Atemspende: und - mit Hilfe der S-bildlichen Luftleitung; - « den Mund in den Mund »; in - die indirekte Massage des Herzes.

      Die Atemspende (die Abb. 110, und, б) wird in solche Reihenfolge(Folgerichtigkeit) durchgeführt(geleitet):

      1), den Geschädigten auf den Rücken mit den entlang dem Rumpf ausgedehnten(herausgezogenen) Händen(Armen) zu legen, die Atemwege vom Schnee zu reinigen und die Brust von den Riemen und obvjazok zu befreien;

      2) zaprokinut' den Kopf, einer Hand(Arm) das untere Gebiss, und anderen zazhat' die Nase zurückzuziehen. Im Falle der Glossoptose, ihn auszudehnen(herauszuziehen) und von den Fingern festzuhalten;

      3), den maximalen Atemzug und, gedrückt worden die Lippen zum offenen(geöffneten) Mund des Geschädigten zu machen, in ihn die Luft bis zu raspravlenija der Brust hineinzublasen, den Mund von den Lippen des Geschädigten wonach abzunehmen und einzustellen, ihm die Nase zusammenzupressen. In die Minute ist nötig es, von 15 bis zu 20 Insufflationen zu machen. Bei der Beschädigung des unteren Gebisses wird die Insufflation transnasal erstellt.

      Die Abwesenheit des Pulses und neproslushivanie des Schlagens des Herzes zeugt von seiner Unterbrechung(Haltestelle). Es ist die indirekte Massage des Herzes notwendig, die so erstellt wird: aufgestanden daneben vom Geschädigten, eine Handfläche auf unter (der Bereich(Teil) des Brustbeines zu legen, und andere - über erster, ist näher zum unteren Bereich(Teil) des Brustbeines, mit der Kraft (ganze Schwere des Körpers), ungefähr auf 4-5 cm das Brustbein in der Richtung der Wirbelsäule, auf die Halbsekunden zusammenzupressen, diese Lage und heftig festzuhalten, den Druck (die Abb. 110, в) zu schwächen. Die Bewegungen ist nötig es, mit dem Rhythmus neben 70 Anpressungen in die Minute zu wiederholen. Von der ausreichenden Kraft des Druckes wird artefiziell pul'sovaja die Welle auf der Kopfschlagader zeugen. Wenn nach 2 Uhr der Atemspende und der Massage des Herzes die selbständige Atmung und die herzliche Tätigkeit nicht wiederhergestellt werden, kann man die Hilfeleistung einstellen.

      Öftest in der Skiwanderung das Trauma - klärt sich das Dehnen svjazok - nach der Anschwellung und der Schmerzhaftigkeit des die Beweglichkeit aufsparenden(sichernden) Gelenkes. Das beschädigte Gelenk ist nötig es, vom Jod einzuschmieren und die strafte Binde (auf die Nacht sie aufzulegen man kann) abnehmen.

      Prostudnye der Erkrankung (die Tracheiten, werden die Bronchiten, der Angina) in der erhöhten Temperatur, den Kopfschmerz, der allgemeinen Schwäche begleitet. Außerdem werden bei anginah die Rötung des Halses und zatrudnennost' der Deglutition, und bei den Tracheiten und die Bronchiten - nadsadnyj den Husten, zuerst - trocken, dann - mit mokrotoj beobachtet. Für die Behandlung der scharfen(heftigen) Formen der Krankheiten muß man, manchmal sogar auf etwas Tage stehenbleiben. Die Behandlung: warm, die Spülung(Gurgeln), die heisse Milch mit der Soda, die Annahme(Aufnahme) norsul'fazola (sul'fadimezina, sul'fadimetoksina) in die ersten Tage bis 2 Tabletten 4-6 Male, in nachfolgend - nach der Tablette. Aus den Antibiotika - tetratsiklin (vitatsiklin, oletetrin), eritromitsin in den selben Dosierungen.

      Die marschmässige Hausapotheke auf 6-8 Menschen: die Binden eng, mittler und breit bis 8 Stücke, der Mull 5 m, die Watte 50 g, das Leukoplast breit und eng nach einer Spule, den Spiritus(Alkohol) 300 g, nastojka des Jodes 25 g, den Kleber Ѕф-6 die Tube, sintomitsinovaja die Emulsion 50 g, novokain 5 Ampullen (0,5-2 %. Lösungen), norsul'fazol, sul'fadimetoksin, sul'fadimezin 10 Packungen bis 10 Tabletten (nach 0,5 г), tetratsiklin (vitatsiklin) 50 Tabletten, aspirin, anal'gin, den Pyramidon (amidopirin), besalol, sintomitsin (levomitsitin, ftalazol), enteroseptol - bis 20 Tabletten jedes Medikaments, purgen 10 Tabletten.

P.I.Lukojanov die Winter-sportlichen Wanderungen.